Skip to main content

Eis zum Frühstück macht klug – 3. Februar: Eis-zum-Frühstück-Tag

Eis-zum-Frühstück-Tag – Deshalb solltest Du Eis zum Frühstück essen

Es war der Traum in unseren Kinderjahren. Direkt nach dem Aufstehen geht man an die Tiefkühltruhe, öffnet sie und genießt ein kühles Eis zum Frühstück. Dafür gibt es seit circa 50 Jahren einen eigenen Feiertag. Erfunden wurde er natürlich, wo auch sonst, in den USA.

Mittlerweile ist aber klar: Eis zum Frühstück ist gar nicht mal so schlecht, wie es sich anhört. Es erhöht unter anderem deine Aufmerksamkeit und die geistige Leistungsfähigkeit.


Wie der Eis-zum-Frühstück-Tag entstand

Der amerikanische Freudentag entstand vermutlich Mitte der 60iger Jahre in New York. Florence Rappaport, Mutter von 6 Kindern, lebte zu dieser Zeit in Rochester. 1966 wurde die Stadt dann von einem schweren Schneesturm getroffen und legte das öffentliche Leben dort kurzzeitig lahm.

Florence versuchte daraufhin zwei ihrer Kinder, Joe und Ruth, aufzumuntern. Da die Sprösslinge sich unter anderem über die vorherrschende Kälte beschwerten, servierte ihre Mutter ihnen kurzer Hand einfach Eiscreme zum Frühstück. Das blieb den beiden anscheinend so sehr im Gedächtnis, dass sie ihre Mutter im darauffolgenden Jahr daran erinnerten. Der offizielle Eis-zum-Frühstück-Tag findet immer am ersten Samstag im Februar statt.


Darum macht Eis am Morgen klüger

Forscher aus Japan entdeckten diesen kuriosen Fakt 2016. Für das Experiment aßen Probanden nach dem Aufstehen eine kleine Menge an Eis. Das Beeindruckende: Die Teilnehmer schnitten in verschiedenen mentalen Tests besser ab, als andere Personen ohne Eis Frühstück. Dieses Ergebnis wurde durch die Hirnaktivitäten der Personen unterstrichen. Durch das Essen des Eises gelang die Aufnahme der Informationen besser.

Außerdem stiegen die Alphawellen merkbar an. Diese Alphawellen lassen sich beispielsweise auch über Meditation erhöhen und verbessern unter anderem die Kreativität.

Um auszuschließen, dass die Leistungssteigerung auf die Kälte der Eiscreme basiert, wurde das Experiment wiederholt. Diesmal gab man den Probanden aber kühles Wasser statt Eiscreme. Und tatsächlich: Das Wasser machte die Teilnehmer zwar etwas wacher und aufmerksamer. An die Ergebnisse des Eis Frühstücks kam das Wasser aber nicht heran.


Avocado Eis – Superfood zum Frühstück

Solltest Du jetzt auf den Geschmack gekommen sein, haben wir dir noch ein etwas ausgefallenes Eis Rezept für morgen herausgesucht. Für weitere ausgefallene Eisrezepte klickst Du einfach auf den blauen Link weiter oben.

Diese Zutaten brauchst Du:

  • 3 Avocados
  • 2 Limetten
  • 450 Milliliter Kokosmilch
  • 400 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz

Vermenge die einzelnen Zutaten und packe sie in den Mixer. Nach 5 Stunden im Gefrierschrank ist dein Avocado Eis fertig. Ganz ohne Eismaschine und quasi ohne Aufwand.


Eis zum Frühstück – Unser Fazit

Ich habe die Geschichte des “Eiscreme-zum-Frühstück-Tag” heute zum ersten mal gehört. Das selbe gilt für die Testergebnis der japanischen Forscher. Deshalb musste ich diesen Artikel jetzt sofort nach dem Aufstehen schreiben.

Bei mir gibt es jetzt erstmal ein paar Löffel Vanilleeis zum Frühstück. Mal sehen, ob es etwas bringt. Hast Du davor schon einmal etwas von den Tests oder der Geschichte gehört? Teile uns deine Meinung gerne weiter unten in den Kommentaren mit! 


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *