Skip to main content

Industrieeis oder Qualitätseis – Lass uns umdenken

Billiges Industrieeis – Der Analogkäse unter den Nachspeisen

Heute möchten wir mit dir über ein Thema reden, das uns persönlich sehr am Herzen liegt. Es geht um die Herstellung von billigem Fertigeis. Um Missverständnissen vorzubeugen: Wir reden hier nicht von Ben&Jerry’s oder Hägen Dazs. Wir selbst lieben diese Marken für ihre Qualität und die natürlichen Zutaten.

Wir reden viel mehr von einem Liter Eis für 99 Cent. Wieso? Schaut man auf die Zutatenliste hat diese nicht viel mit Rezepten von früher zu tun. Stabilisatoren, Emulgatoren, künstliche Aromen. Die Liste zieht sich gefühlt ins unendliche. Wir möchten das unserem und den Körpern unserer Liebsten ehrlich gesagt nicht antun.


Die Qualität von Fertigeis wird immer geringer

Der Trend ist klar: Die Eisqualität wird immer schlechter. Das bestätigen viele Branchenkenner, wie etwa Leo Egloff (ehemaliges Konzernleitungsmitglied von Mövenpick) gegenüber der Handelszeitung. Wo in den 90er Jahren noch Butter und Rahm benutzt wurden, greift man heute auf Pflanzenfett und Palmöl zurück.

Das machen die Unternehmen natürlich nicht, weil sie extra ungesunde Produkte herstellen möchten. Die zunehmende Konkurrenz führt zu einem steigenden Wettbewerb. Und das kurbelt natürlich den Kampf um die Preisführerschaft an. 

Mittlerweile gewinnen Eisdielen, Qualitäts- und selbstgemachtes Eis aus der Eismaschine immer mehr an Beliebtheit. Das liegt vor allem an der (meist) guten Qualität der Produkte. Das Eis ist teurer, ganz klar.

Wir leben heutzutage in einer Gesellschaft, in der es augenscheinlich nur noch um Konsum zu kleinstmöglichem Preis geht. Ein Burger für einen Euro. Eiscreme für 99 Cent. Immer mehr und mehr, hauptsache billig ist die Devise.


Lerne das genießen neu

Wieso probieren wir es nicht einmal mit einem anderen Ansatz? Kaufen wir uns doch einfach etwas weniger, dafür hochwertigere Produkte. Erleben wir die Freude an Kleinigkeiten bewusst und neu. Dafür möchte ich dich gewinnen. Überlege dir das nächste mal genau: Kaufe ich mir beispielsweise einen Bottich Billigeis und verschlinge ihn? Oder gönne ich mir ein wenig qualitatives Eis und genieße es ganz bewusst? 

Was hältst Du von diesem Ansatz? Hast Du diesen Ansatz ausprobiert? Teile uns deine Meinung und Erfahrungen in den Kommentaren mit! 


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *