Skip to main content

Springlane Eismaschine Emma

Leistung150 Watt
Eismenge in Liter1,5 Liter
Automatikabschaltung
Produktabmessungen (B/H/T)38 x 26 x 23 cm

Wir empfehlen diese Eismaschine besonders kleinen Familien und Eisliebhabern, die außerdem besonders auf gute Verarbeitung achten.

  • Handhabung leicht und intuitiv
  • Reinigung einfach und schnell
  • Gutes Design und Verarbeitung
  • Gehäuse vollständig aus Edelstahl
  • Automatische Nachkühlfunktion
  • Automatische Abschaltfunktion
  • Digitales Display mit Timerfunktion

  • Nicht komplett spülmaschinen-
    tauglich
  • Etwas lauter als vergleichbare Eismaschinen


Mit dem Namen “Emma” verbinden die meisten von uns wohl eher eine zierliche Frau. Bei der Springlane Eismaschine Emma handelt es sich aber um eine Eismaschine mit Kompressor – also ein selbstkühlendes Gerät, mit dem Du hochqualitative Eiscreme herstellen kannst.

Unser Fazit zur Emma Eismaschine – klare Empfehlung

Springlane Eismaschine Emma von vorneUnsere persönliche Empfehlung ist zwar die Unold 48845 Eismaschine Gusto – für einige wird die Eismaschine Emma aber die bessere Alternative sein.

Sie bietet für einen durchaus niedrigen Preis fast alles, was das Eisherz begehrt. So besteht des Gehäuse komplett aus gebürstetem Edelstahl. Für den aufgerufenen Preis ist das durchaus ungewöhnlich. Die Handhabung ist kinderleicht und das Eis wird durchschnittlich schneller fertig, als das der meisten Konkurrenten.

Mit 1.5 Litern Fassungsvermögen befindet sie sich zwar eher im gehobenen Durchschnitt. In vielen anderen Bereichen glänzt die Springlane Eismaschine Emma dafür umso mehr: Die automatische Abschaltfunktion und auch die automatische Nachkühlfunktion überzeugt die meisten Käufer.

Wir empfehlen diese Eismaschine besonders kleinen Familien und Eisliebhabern, die außerdem besonders auf gute Verarbeitung achten. Die Bedienung ist so einfach, dass selbst Kinder ab circa 8 Jahren (unter der Aufsicht von Erwachsenen!) zu Eisprofis werden können.


Die Springlane Emma punktet mit hochwertiger Verarbeitung

Das Gehäuse der Springlane Eismaschine besteht zu 100 Prozent aus Edelstahl. Und das merkt man ihr auch an. Trotz relativ kleiner Maße wiegt sie über 12 Kilogramm. Im Gegensatz zu anderen Modellen ist das aber noch relativ gering.

Mit 38 x 22 x 23 Zentimetern ist sie zwar immer noch so groß wie eine kleine Mikrowelle. Im Gegensatz unseren anderen Empfehlungen fällt sie aber etwas kleiner aus – ein Pluspunkt, da sie etwas besser in kleine Küchen passt.

Auf der Oberseite der Springlane Emma Eismaschine wurde ein hochwertiges, blau leuchtendes Display eingelassen. Dort kannst Du problemlos die Temperatur und Restdauer der Eiszubereitung prüfen. Mit Hilfe der 4 Knöpfe lässt sich die Eismaschine Emma Ein/-Ausschalten und der Timer auf die Minute genau regeln.

In dieser Preiskategorie sticht die Verarbeitung besonders hervor. Kunden auf Amazon sind zum größten Teil begeistert von der Qualität. Wer minimale Abstriche in Sachen Qualität für einen etwas günstigeren Preis in Kauf nehmen kann, sollte sich die Unold Eismaschine Cortina genauer ansehen.


Das alles erwartet dich im Lieferumfang

Wie die meisten Eismaschinen mit Kompressor kommt auch die Eismaschine Emma mit einigen netten Extras:

  • Eismaschine Emma mit Kompressor
  • Herausnehmbarer Behälter aus Aluminium
  • Mixstab aus Kunststoff
  • Deckel mit Einfüllöffnung
  • Messbecher aus Plastik
  • Spatel aus Plastik
  • Ausführliche Bedienungsanleitung

Der herausnehmbare Behälter ist dabei aus eloxiertem Aluminium. Für den Hausgebrauch ist es praktisch, den Behälter entfernen zu können. Profi Eismaschinen setzen eher auf die fest verbaute Variante. Denn nur so kommt das Gerät auf eine maximale Kältebildung.

Durch die Eloxierung wird der Behälter kratzfester und ist vor Korrosion geschützt, solange er unbeschädigt ist. Das Fassungsvermögen beträgt 1.5 Liter. Und das entspricht wiederum einer maximalen Einfüllmenge von einem Liter, da sich die Eiscreme bei der Zubereitung noch etwas ausdehnt.

Springlane Eismaschine Emma

Mixstab, Messbecher und Spatel sind allesamt nette Extras, die durchaus zu gebrauchen sind. Der kleine Messbecher wird dabei mit einer “Milliliter”, “Cup” und “Oz” Maßangabe geliefert. Der Spatel ist, wie der Messbecher auch, aus Plastik und reicht bis zum Boden des Behälters.

Die Bedienungsanleitung ist, wie wir es von Springlane gewohnt sind, ausführlich und gut verständlich gestaltet. Geliefert wird die Eismaschine Emma, sicher verpackt, in einem robusten Umkarton.


So einfach säuberst Du die Springlane Emma

Uns ist bewusst, dass Du Emma höchst wahrscheinlich noch nicht besitzt. Wir möchten dir nur kurz erklären, dass die Reinigung einer solchen Eismaschine mit Kompressor gar nicht schwer ist. Im Gegenteil, sie ist kinderleicht!

Wie bei den meisten selbstkühlenden Eismaschinen muss man auch hier Hand anlegen, die einzelnen Teile sind also nicht spülmaschinentauglich. Du stellst dir das sicherlich gerade höchst kompliziert und langwierig vor.

Im Endeffekt musst Du aber lediglich Mixstab, Eisbehälter und das Zubehör mit etwas heißem Wasser samt Spülmittel spülen. Verwende einen feuchten Lappen für das Gehäuse und Du bist bereits nach wenigen Minuten fertig mit der Reinigung.

Extra Tipp: Vor der ersten Nutzung solltest Du alle Teile die mit deiner Eiscreme in Berührung kommen, einmal gut durchspülen.


So kinderleicht ist die Eisherstellung mit Emma wirklich

Die Bedienung der Emma Eismaschine ist nicht besonders kompliziert

Nach der ersten Reinigung ist die Eismaschine auch schon einsatzbereit. Schließe das Gerät an den Strom und fülle die Eismischung in den Behälter.

Jetzt musst Du nur noch die Abdeckung auf dem Behälter platzieren und solange im Uhrzeigersinn drehen, bis sie einrastet. Nachdem der Kompressor die Eismaschine heruntergekühlt hat, kann es sofort losgehen.

Der Timer ist dabei standardmäßig auf 60 Minuten eingestellt, die meisten Sorten benötigen zwischen 30 Minuten und besagter Stunde.

Sobald die Zeit abgelaufen ist, schaltet sich die Springlane Eismaschine Emma durch die Automatikabschaltung von selbst aus. Ein weiterer Pluspunkt, den Du so nicht bei vielen Geräten ihrer Preisklasse finden wirst.

Wenn sich das Eis nach 10 Minuten weiterhin in der Eismaschine befindet, kommt die automatische Nachkühlfunktion ins Spiel. Mit ihrer Hilfe bleibt die Eiscreme auch weiterhin kühl, wenn Du das Eis einmal nicht sofort aus der Emma Eismaschine holen kannst. Die Nachkühlfunktion arbeitet dabei maximal 60 Minuten.

Sollte die Eismasse einmal vor der eingestellten Zeit fertig sein, ist das gar kein Problem. Denn wird das Eis zu hart, stoppt das Gerät automatisch und beginnt nach 10 Minuten mit dem Nachkühlen. Das Ende der Zubereitungszeit gibt die Springlane Eismaschine dabei immer durch einen Signalton bekannt.

Aber Achtung: Durch zu langes Nachkühlen kann die Eiscreme zu hart werden und das willst Du natürlich auch nicht. Außerdem kann es manchmal passieren, dass der Behälter am Boden der Eismaschine angefroren ist. In diesem Fall musst Du lediglich ein paar Minuten warten und kannst den Behälter dann ganz einfach entfernen.

P.S: Durch den Nachfülldeckel lassen sich jederzeit weitere Zutaten nachschütten. Leckerem Stracciatella- oder Fruchteis mit frischen Stückchen steht also nichts mehr im Wege!


Das bietet die Emma Eismaschine technisch

Lass uns die Technik so kurz wie möglich halten: Die 150 Watt des Kompressors sind relativ stark. Es gibt sicherlich stärkere Kompressoren, für diesen Preis kann man aber nicht meckern. Den Kompressor selbst finden einige Nutzer etwas zu laut. Das Eis lässt sich aber laut einigen Emma Eismaschinen Tests schneller zubereiten, als mit anderen Kompressor Eismaschinen.

Das 1.5 Meter lange Stromkabel ist ausreichend. Etwas ungewöhnlich ist dagegen die Positionierung des Netzkabels: Es kommt vorne rechts vorne aus der Emma Eismaschine – nicht perfekt, aber auch nicht besonders störend.


Diese Eissorten kannst Du mit Emma zubereiten

Deiner Kreativität sind in dieser Hinsicht eigentlich keinerlei Grenzen gesetzt. Egal ob:

  • Sahneeis
  • Milcheis
  • Fruchteis
  • Sorbet 
  • Joghurteis
  • Parfait
  • Veganes Eis

Du kannst mit der Eismaschine Emma so gut wie jede Eissorte herstellen, die Du dir vorstellen kannst. Einzige Ausnahmen: Softeis und Slusheis. Dafür gibt es spezielle Eismaschinen, die wir dir auf unserer Seite unter dem Punkt “weitere Eismaschinen” noch einmal im Detail vorstellen.

Falls Du nach Inspirationen für die ersten Kugeln suchst, kannst Du dich gerne bei unserem “Eisrezepte für Eismaschine mit Kompressor“, oder “ausgefallene Eissorten“, Beitrag einlesen.



Das halten die Nutzer von der Springlane Emma

Der erste Eindruck ist überzeugend: 4.5 von 5 Sternen bei 88 Bewertungen (Stand: 03/2018). Und auch in den einzelnen Bewertungen fallen die Fazits fast durchweg positiv aus. Vor allem das Endergebnis fand immer wieder Bewunderung. Die Eiscreme wird cremig und gelingt bei den meisten auf Anhieb. Auch die Verarbeitung findet viel Zustimmung, genau wie die schnelle und sichere Lieferung.

Die Lautstärke der Eismaschine Emma empfanden dagegen einige wenige als zu laut. Wer also ein kleines Kind zu Hause hat, sollte vielleicht keine Eiscreme machen, wenn das Baby gerade schläft. Auch die – 35 Grad Celsius werden nicht bei allen Nutzern erreicht – das ist bei den meisten anderen Kompressor Eismaschinen aber nicht anders.

Lobend möchten wir zum Schluss noch den Support von Springlane hervorheben, der regelmäßig auf Amazon Feedback antwortet und reagiert – egal ob positiv oder negativ.

Erst einmal danke, dass Du dir diesen Artikel durchgelesen hast! Wenn Du dir die Eismaschine Emma jetzt über unseren Amazon Link bestellst, erhalten wir eine kleine Provision und Du unterstützt uns dabei, diese Seite zu verbessern (für dich fallen dabei natürlich keine weiteren Kosten an)

Springlane Eismaschine Emma

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *